Schnell, sicher und günstig testen

CORONATEST
BISCHOFSWERDA

Wir testen Sie in kürzester Zeit mit einem  Coronatest (Bürgertest)/Internationalen Antigen-Reisetest/PCR-Labortest*.

*nur bei Verdachtsfall nach TestV kostenlos, ansonsten kostenpflichtig, ein PCR-Labortest

kostet 69,90 €. Ein Coronatest (Bürgertest) kostet 3,00 €.

Info

Bitte bringen Sie ihre Krankenkassenkarte, Ausweis oder Reisepass mit. Wir haben keine Termine. Sie können jedoch

einen Termin sowohl per             , als auch per            ausmachen.

 

Standort & Öffnungszeiten

Falls Sie fragen haben, können Sie bei uns anrufen (+49 (0) 1522369 1186) oder kontaktieren Sie uns per E-Mail (biw.coronatest@gmail.com). 

Hans-Volkmann-Straße 18

01877 Bischofswerda

Öffnungszeiten:

Mo: 09:00 - 16:00

Di:   09:00 - 16:00

Mi:  09:00 - 16:00

Do:  09:00 - 16:00

Fr:   09:00 - 16:00

Sa:  09:00 - 16:00

So:  09:00 - 16:00

 

INFORMATION

Um lästige Wartezeiten oder größere Menschengruppen zügig testen zu lassen, setzen wir unser professionelles Fachpersonal ein. Sie können das Ergebnis sowohl digital per E-Mail, als auch analog in Schriftform erhalten. Unser Ziel ist es die Testung bestmöglich in ihren Tagesablauf zu integrieren.

 

ÜBER COVID-19

COVID-19 (Abk. für engl. coronavirus disease 2019, deutsch Coronavirus-Krankheit-2019, auch Corona oder Covid genannt) ist eine meldepflichtige Infektionskrankheit, zu der es infolge einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 kommen kann. Dieses Virus wird primär über die Atemwege eingetragen und ist dann dort nachweisbar. Es wurde erstmals im Dezember 2019 in Wuhan beschrieben. Die COVID-19− Pandemiebreitete sich im Januar und Februar 2020 zunächst in China epidemieartig aus und wurde dort im Februar mit radikalen Quarantänemaßnahmen gestoppt. Bereits davor hatte sich das Virus in viele Länder verbreitet; die Epidemie wurde zu einer weltweiten Pandemie mit derzeit (4.12.2020) mehr als 65,3 Millionen infizierten Personen. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Virus beläuft sich auf mehr als 1,5 Millionen.